memnoch

  Startseite
    Logbuch USA
    Allgemein
  Archiv
  Mappe
  Books
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   flix (was zum lachen)
   designboom
   Norberts Hp



http://myblog.de/memnoch

Gratis bloggen bei
myblog.de





Luxus und Design

Luxus: Stagnation und Geschmacklosigkeit
Immer wieder kann man im TV sehen, wie die Superreichen den Medien die Türen öffnen um mit ihrem Reichtum zu prahlen. Wenn ich so etwas sehen, dann finde ich es traurig anzuschauen, mit was diese Leute ihr Geld verschwenden.
Was mich stört ist nicht dass sie ein verschwenderisches Leben führen, sondern dass sie ihr Geld für so sinnlose Dinge ausgeben. Als Superreicher hat man Zugang zu allen innovativen und oft limitierten oder extrem teuren Designprodukten. Die intelligentesten und modernsten Dinge stehen einem zu Verfügung.
Aber nein, fast alle die viel Geld haben scheinen eins gemeinsam zu haben, schlechten Geschmack und einen Hang zum völlig überladenen Prunk. Das hört natürlich mit den Gegenständen auf, sondern zieht sich auch durch die gesamte Architektur.
Dabei gibt es so viele geniale Architekten die mit neuesten Materialien und Techniken die schönsten Bauten entstehen lassen. Ich kann es einfach nicht verstehen, wie man doch alle Möglichkeiten der modernen Welt hat und trotzdem sich mit einem Lebensraum umgibt, der an eine Mischung aus Römischem Reich, Barock und an das alte Griechenland erinnert.
Nicht das diese Stile nicht alle ihren Reiz hätten, und sie können auch eine sehr annehmbare Inspiration für die evtl Raumgestaltung sein, aber es durcheinander gemischt und überladen überall um sich zu haben halte ich für untragbar und weltfremd.
Verkehren diese Leute nicht öfters in Dubai? Diese Stadt lebt den modernen und spannenden Luxus. Warum können sich die Reichen nicht einfach davon inspirieren lassen und ihr Geld in spannende und faszinierende Ideen bzw Produkte und Architektur stecken?


Ich verstehe es nicht...
22.3.09 21:41


Freunde, Licht und Liebe

Hey,
Weihnachten ist vorbei, wir freuen uns über die Geschenke und geben das Geld aus, als würde es kein Morgen geben nach dem weihnachtlichen Streit kehrt überall ein wenig Frieden ein, denn man möchte das neue Jahr ja nicht mit einem Streit beginnen.
Weihnachten, das Fest der Liebe und des Lichts. Und manche Leute machen eine solche Farce daraus...niemand kann mir sagen, dass blau grün blinkende Weihnachsdeko irgendwie gemütlich und besinnlich ist.
Können wir nicht einmal im Jahr aufhören Theater zu machen, wer denn am meisten Blinkt oder die Am meisten sichtbare (unglaublich hässliche) Weihnachsbeleuchtung zu haben.
Ich denke, in der dunklen Zeit des Jahres suchen wir alle irgendwie nach Halt, Beziehungen und Freundschaften werden intensiver oder auf die Probe gestellt.
Weihnachtsgeschenke arten oft in viel zu viel Geld aus in dem Versuch die eigene Unwissenheit um die Wünsche der anderen zu vertuschen.
Allheilmittel Geld...dabei wollen alle doch nur Freunde im Alltag und nähe.

Ich selber sehe das als klares Zeichen.
Die Menschen wünschen sich, sich Freunde und Nähe kaufen zu können,
nicht umsonst habe Sheepworld und Konsorten Hochkonjunktur.
Was der Mensch braucht, sind nicht Produkte, die Funktionieren bzw tausende von Funktionen Haben, sondern Dinge die das Herz rühren, stille Freunde des Alltags die einen durch den Tag begleiten. Persönliche Freunde.
Ob das alles gut ist oder nicht und was das bedeutet....keine Ahnung
Ich habe nur wie so oft das geschrieben was mir durch den Kopf ging.

Euch allen einen guten Rutsch
30.12.08 19:26


Konsum 2

Nachdem ich bei ebay nun versuchen werde, eine Ersatzschale für mein Handy zu ersteigern, geht es mir immer noch nicht aus dem Kopf, wie bescheuert das alles ist. In der Stadt findet man nicht mal einen Schimmer von Produkten die älter sind als die letzte Stylewelle, aber im Internet gibt es dann alles zu kaufen. Warum ist es nötig, so viel neues zu produzieren bzw die Sachen so zu gestallten, dass sie immer nur für kurze Zeit aktuell sind. Richtige Klassiker, die zu Liebhaberobjekten wurden gibt es in dieser Technikbranche überhaupt nicht mehr. Vor allem mir als angehender Designer stößt es da extrem auf. In einer Zeit, wo man auf die bestehenden Resurcen achtgeben sollte, investieren wir in Kurzlebigkeit und abgeschmackten Konsum. Nicht dass ich wüsste, wie das neue Design und die neue Verbraucherkultur auszusehen hätte, aber auf jeden Fall wird es mich weiterhin beschäftigen, wie man wenig wert auf von Zeitspuren geprägte Objekte legen kann. Sind es doch grade diese Dinge, mit denen wir etwas verbinden und die uns durch dick und dünn begleitet haben.
Viel spaß bei ärgern und grübeln
dazu einen guten Wochenanfang
2.11.08 18:23


Konsum

Ich habe doch mal wieder vor Augen geführt bekommen, in was für einer
bescheuerten Wegwerfgesellschaft wir leben.
Durch den Umstand, dass ich die Abdeckung meines Handyakkus verloren habe, war ich auf der Suche nach einem Ersatz oder einer neuen Hülle.
Aber weder das eine noch das andere ließ sich beim besten willen nicht auftreiben. Am ende sagte mir der sehr engagierte Verkäufer, dass mein Handy ja auch schon etwas älter und längst überholt sei.
Naja das ist jetzt grade mal 2 Jahre alt... was für ein Schwachsinn.
Werde jetzt mal Ebay konsultieren und schauen ob dir mir weiter helfen können.
Euch noch ein schönes Wochenende!
1.11.08 20:20


Kreativ

So das Semester hat wieder begonnen und ich bin wieder völlig eingespannt von all den Aufgaben. Das einzige Problem ist nur, dass alles so interessant ist und mal garnicht die Zeit hat, auf alles so einzugehen wie ich das gerne würde.
Erstaunlich was man so alles verlernt, wenn man mal ne Zeit lang nichts macht, die ersten Schritte am Rhino nach den Ferien waren echt holperig.
Hier noch schnell ein Bild was in den letzten Ferientagen entstanden ist.

gruß und einen guten Start ins Semester

Free Image Hosting at www.ImageShack.us

QuickPost Quickpost this image to Myspace, Digg, Facebook, and others!
22.10.08 23:48


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung